Märchenphilosophie

»Märchen sind die Träume der Völker«

(Ottokar Graf Wittgenstein)

Märchen und Legenden sind der mündlich überlieferte Weisheitsschatz der Menschheit.

Ich hauche diesen alten Geschichten mit meiner Stimme neues Leben ein. Jedes Märchen, sei es noch so alt und noch so oft gehört, hat einen lebendigen Kern. Mein Talent ist es, diesen Kern fühlbar werden zu lassen.

Märchen berühren etwas in unserer Seele, sie können wie ein Schlüssel wirken, der in den tieferen Schichten unseres Seins etwas entriegelt. Dieser Märchenschlüssel ist nicht zwingend, dem geneigten Zuhörer jedoch kann er wahre „Aha- Momente“ bescheren, oder einfach gute Unterhaltung sein.

Märchen haben auch im Multimedia- Zeitalter nichts von ihrem Reiz verloren. In einer Zeit, in der Medien immer intensiver und dichter werden , werden die Menschen immer stärker in das Geschehen hinein gezwungen.

Dagegen haben Märchen etwas sanft Nährendes; lebendig erzählt, offenbaren sie  ihre wahre Tiefe.